Einstellung nach Anerkennung

Einstellung nach Anerkennung

Zur Schonung der Fachkraftquote können wir Ihnen ein besonderes Angebot machen. Wir haben Kontakt zu Bewerbern, die nicht sofort den Arbeitsplatz wechseln wollen oder können und zunächst ihre Anerkennung abschließen möchten. Hierbei geht es in der Regel entweder um die formelle Beantragung oder den Abschluss des Anerkennungsverfahrens sowie um die verbleibende Sprachqualifikation auf das Niveau B2. Teilweise ist es auch insbesondere Kandidaten mit Familien nicht möglich, von einem Einkommen als Pflegehelfer entsprechenden Wohnraum anzumieten.

Nach Probearbeit und einer Einstellungszusage wird, sofern noch nicht erfolgt, vom Kandidaten mit unserer Unterstützung die Anerkennung beantragt. Die Einstellung erfolgt erst nach Anerkennung. Eine vorherige Beschäftigung als Pflegehelfer ist also dementsprechend nicht notwendig.

Das Anerkennungsverfahren wird durch uns durchgeführt. Hier entstehen Ihnen außer den administrativen Zuarbeiten keine Aufwände.

Dieses Modell dient zur Bindung der potentiellen Fachkraft an Ihr Haus. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich erst nach Erhalt der Anerkennung mit dem betreffenden Bewerber wieder in Verbindung zu setzen. Hier besteht allerdings das sehr hohe Risiko, dass dieser angesichts der sehr starken Nachfrage nach diesen Fachkräften bereits andere Angebote vorliegen hat.

Die Vermittlungsprovision wird erst nach Arbeitsbeginn fällig. Vorher fallen keinerlei Kosten an. Anschließend profitieren Sie von unseren günstigen Ratenkonditionen.