Unsere Bewerber

Unsere Bewerber

Unsere Bewerber werden auf der Grundlage der vorhandenen Fachkenntnisse in Gruppen eingeordnet. Für jede Gruppe wurden beim unserem Provisionsmodell Sprachkenntnisse, Berufserfahrung, mögliche Anpassungsmaßnahmen und Ausbildungen berücksichtigt.

Das deutsche Sprachniveau liegt bei B1 oder höher. Selbstverständlich vermitteln wir auf Wunsch zu reduzierten Konditionen auch Kandidaten mit einem geringeren Sprachniveau.

anerkannte Fachkräfte

  • Bewerber mit Anerkennung des Berufsabschlusses in Deutschland

anerkennungsfähige Kandidaten

In diese Kategorie werden die Bewerber mit ausländischer Ausbildung eingeordnet, die

  • auf Grund der Dokumentenlage anerkannt werden können.
  • den Antrag noch nicht gestellt haben
  • noch keinen Bescheid über die Anerkennung haben

Wir unterstützen selbstverständlich kostenfrei den Bewerber bei der Abwicklung des Verfahrens.

anerkennungsfähige Bewerber mit Arbeitsbeginn nach Anerkennung

Hierbei handelt es sich um ein besonderes Angebot zur Schonung der Fachkraftquote.  Statt die Bewerber bis zur Anerkennung als Pflegehelfer zu beschäftigen, kann die Anerkennung vorab durchgeführt und der Kandidat erst danach eingestellt werden. Nachdem Sie sich von den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen des Bewerbers überzeugt haben, kann der Bewerber mit einer Einstellungszusage unter Voraussetzung der Anerkennung seinen Antrag stellen. Hierbei unterstützen wir das Antragsverfahren.  Die Einstellung erfolgt erst nach Anerkennung.  Die Provision wird erst nach  Arbeitsbeginn als Fachkraft fällig. Vorher fallen keinerlei Kosten an.

Bewerber mit Einstellungszusage

Arbeitskräfte mit Anpassungslehrgängen

Bei Arbeitskräften in laufendem Anerkennungsverfahren wird häufig ein sogenannter Anpassungslehrgang angeordnet, für den die Kandidaten eine entsprechende Einrichtung benötigen. Wir können Ihnen diese qualifizierten Bewerber zu einer reduzierten Vermittlungsgebühr anbieten.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Bedingt anerkennungsfähige Kandidaten

Diese Arbeitskräfte haben in Ungarn eine abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen, die aber unserer Einschätzung nach nicht ohne weitere Maßnahmen in Deutschland anerkannt wird. Hier kann von der Anerkennungsstelle ein Anpassungslehrgang oder eine Prüfung angeordnet werden. Eine Weiterbildung z.B. im Rahmen der WeGebAU-Förderung kommt ebenfalls in Frage.

Auszubildende

Unser Angebot beinhaltet ebenfalls die Vermittlung von Auszubildenden mit oder ohne Branchenerfahrung ab einem Umfang von 5 Personen pro Ausbildungsjahr.